TiffanyHedgies
 
  Home
  Weissbauchigel
  Haltung
  Ernährung
  Gesundheit
  Krankheit
  Terrarien
  Meine Igelchen
  Igelnest
  kleiner Igeltanrek
  ABGABE Igeltanreks
  Papageien
  Kleine Wüstenspringmaus
  Waschbärchen
  TiffanyBunnys
  Kontakt
  Gästebuch
  Igelzüchterlinks
  Igeltanrek Info 1
  Igeltanrek Info 2
Ernährung


Ernährung des Weissbauchigels


Hauptfutter der afrikanischen Igel in Heimtierhaltung ist sehr hochwertiges (!) Katzen-Trockenfutter. Ich selber nehme fast ausschliesslich Royal Canin (RC), nachdem ich alles erdenklich mögliche an Katzen-Trofu bereits ausprobiert habe. Meiner Meinung nach für meine Igelchen das best verträglichste und beliebteste Futter. Selten nehme ich mal alternativ Orijen Huhn (hoher Fleischanteil).
Bei Royal Canin gibt es sehr viele verschiedene Sorten und damit auch eine grosse Auswahl. Ich nehme meist das RC light Futter für die etwas kräftigeren Igel. Bei eher sehr schlanken Igeln gebe ich das RC Kitten 36. Manchmal mische ich diese 2 Sorten auch, dann brauche ich nicht unbedingt ein weiteres Futter. Ansonsten könnte man auch RC Fit 32 geben für die adulten Igel. Meine Igel mögen lieber kleine Futterbröckchen als zu grosse, das berücksichtige ich beim Kauf des Futters auch immer noch.

Das mögen sie auch gerne, ist auch von Royal Canin,  auch nicht so fett und etwas günstiger im Preis und für normal gewichtige Igel mit Idealfigur: RC Pure Feline Idealgewicht.





Katzen-Nassfutter verfüttere ich gar nicht.

Das hier käufliche Igelfutter ist für einheimische Euro-Igel und nicht unbedingt als Alleinfutter für afr. Igel geeignet, da es zu fett ist und zu viel Zucker hat, allerhöchstens als Leckerchen. Da nehme ich dann Krefi Igelfutter.

Insekten gibt es bei mir auch als Leckerchen. Zophobas und Mehlwürmer sind sehr fett, daher gibts die nur rationiert.
Ansonsten bekommen meine WBs noch Heuschrecken und Heimchen zum Selberfangen im Terra.



(Zophobas Würmchen - igitt)

Man kann auch Grillen und Schaben verfüttern und manche züchten Schneckenbabys für die Igel.

Babymäuschen, die man gefrostet in der Zoohandlung kaufen kann und die man dann aufgetaut verfüttert, mögen sie super gern.

Man kann den kleinen Stachlern auch gerne mal was kochen. Meine mögen Hähnchenfilet, Rinderhack und Hühnchenherzen. Meist gibt es dazu etwas Reis.
Manchmal mache ich auch Igelpfannkuchen mit wenig Igelfutter und Rührei.

Wenn man bemerkt, dass sein Igelchen zu pummelig wird, sollte man auf ein hochwertiges Light-Trockenfutter umstellen und weniger Würmchen füttern.

Wenn man Igelbabys hat und/oder eine säugende Igeline beherbergt, sollte man auf jeden Fall auf ein entsprechendes Futter umstellen. Ich füttere dann Royal Canin kitten, das ist sowohl für Babys wie auch für Mami geeignet. Bei einer säugenden Igelin sollte man auch mit Würmchen und sonstigen hochwertigen Leckerbissen nicht sparen.

Das wäre dann das RC Kitten 36 für Igelbabys und trächtige und säugende Igelmamas:



Als Nahrungsergänzung gebe ich 1-2mal wöchentlich Nekton MSA übers Futter.





Als Futterschälchen und Wasserschüsseln nehme ich stabile Keramikschüsselchen in verschiedenen Größen, je nachdem, wieviele Igelchen da mitfressen. 








Wenn man gar keine Futter-Tiere verfüttern möchte, ist ein exotischer  Igel nicht das richtige Haustier für Dich!

Aus gegebenem Anlass möchte ich darauf hinweisen, dass auch die Futtertiere gefüttert werden müssen, z.B. mit Cornflakes, Apfel, Gurke etc
(Zophobas) und Grünzeug (Heuschrecken)

                          
Counter  
 
Statistiken
 
Diese Webseite wurde kostenlos mit Homepage-Baukasten.de erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden